Vasektomie Praxis für Urologie Ulm / Neu-Ulm

Vasektomie

Sterilisation beim Mann

Die Vasektomie gilt als die einfachste und effektivste Verhütungsform für den Mann.

Immer mehr Paare mit abgeschlossener Familienplanung aber auch Singlemänner entscheiden sich daher für die Durchführung einer Vasektomie.

Die Vasektomie gilt als sicheres Verfahren bei der in einer ca. 30 minütigen OP die Samenleiter durchtrennt und unterbunden werden. Dadurch wird ein Durchtritt der Samenzellen mit der Samenflüssigkeit beim Orgasmus verhindert und eine Schwangerschaft für die Frau unmöglich.

Gerne können wir Sie in einem persönlichen Gespräch über das Thema beraten.

Mit freundlicher Genehmigung von Frido Meinert

Häufig gestellte Fragen:

Ist die Operation schmerzhaft?

Die Operation wird in örtlicher Betäubung durchgeführt. Bis auf ein geringes Ziehen im Bereich des Hodens und der Leiste ist die Operation schmerzlos.
Auf Ihren Wunsch können wir den Eingriff aber auch in Vollnarkose durchführen.

Hat die Vasektomie einen Einfluss auf die Sexualität?

Hier kann Entwarnung gegeben werden: die Vasektomie hat keinen Einfluss auf Ihre Erektion oder Ihren Sexualtrieb. Das Fehlen der Spermien macht sich im Ejakulat -Volumen subjektiv nicht bemerkbar.

Wie lange sollte ich nach einer Vasektomie keinen Sport betreiben?

Nach einer Ruhephase von 48 Stunden sollten Sie für 7 bis 10 Tage keinen Sport machen.

Habe ich nach der Vasektomie eine Narbe am Genitale

Der Schnitt ist mit etwa 1 cm jeweils sehr klein und sollte nach kompletter Abheilung nicht mehr erkennbar sein.

Ab wann bin ich nach einer Vasektomie nicht mehr zeugungsfähig?

Wenn in zwei aufeinanderfolgenden Ejakulatanalysen mindestens 3 Monate nach der Vasektomie keine Spermien (sog. Azoospermie) nachgewiesen werden, ist eine Verhütung nicht mehr notwendig, außer für ihren gesundheitlichen Schutz z.B. vor Geschlechtskrankheiten.